Telefon 0371 511 850 - E-Mail: lvsachsen@t-online.de

Der 1. Wettkampf mit der neuen Hochsprunganlage in Bischofswerda

28-08-2019 18:34
von Jörg Fernbach
Foto: Armin Bär

Am 23. August 2019 begann eine neue Hochsprungära im Bischofswerdaer Wesenitzsportpark. Vor dem „4. Springen in die Nacht“ des TV 1848 Bischofswerda wurde eine neue Hochsprunganlage eingeweiht. Komplett finanziert mit Crowdfunding (Dieses Finanzierungsmodell wurde auch zum LVS Verbandstag im März 2019 den Delegierten vorgestellt) unter Einbeziehung des Vorhabens „99 Funken“ der Sparkasse Bautzen. Insgesamt beteiligten sich 85 Sponsoren aus der Region an diesem Modell und damit konnte die Finanzierung des 5-stelligen Betrages komplett darüber realisiert werden und es mussten keine öffentlichen Gelder dafür eingesetzt werden. In Anwesenheit des Oberbürgermeisters von Bischofswerda, Prof. Dr. Holm Große und vieler Sponsoren gab der Vizepräsident Breitensport des LVS, Jörg Fernbach, dem Vorstand der Kreissparkasse Bautzen, Gerald Iltgen, das Zeichen zum Durchneiden des Bandes und damit der Freigabe der neuen Hochsprunganlage.
Im Anschluss begannen die Wettkämpfe des „4. Springens in die Nacht“ bei bestem Wettkampfwetter. Gute Nachwuchsfelder, aber leider zu wenig TN in den Erwachsenenklassen, prägten den Wettkampf.
An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Verantwortlichen des TV 1848 Bischofswerda um ihren 1. Vorsitzenden Frank Mrosowski und den stellv. Vorsitzenden Armin Bär für ihren erfolgreichen Einsatz des Crowdfundings zur Anlagenfinanzierung. Sicher ein Modell auch für weitere Vereine in unserem Verband.
Jörg Fernbach

Zurück

Leichtathletik-Verband Sachsen e.V. © 2018