Telefon 0371 511 850 - E-Mail: lvsachsen@t-online.de

11. Wertungslauf im Lichtenauer Sachsen-Cup 2019 - 40. Tharandter Waldlauf

11-09-2019 18:39
von Veranstalter

Er war auch ohne Rekorde ein hitziges Lauffest, welches durch das sommerliche Wetter vor allem die TeilnehmerInnen auf den 8 Strecken gefordert hat, aber auch die Veranstalter, weil so viele Menschen schon lange nicht mehr an der Waldbühne auf dem Hartheberg waren. Auch die Prominenz konnte sich sehen lassen. Der Sächsische Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller gab sich die Ehre, der Bürgermeister der Stadt Tharandt und vor allem die Weltmeisterin im Mehrkampf Ramona Raulf und die mehrfache Weltmeisterin und Olympiasiegerin im Eisschnelllauf Karin Enke, die ihre erste Goldmedaille von den Olympischen Spielen präsentiert hatte und damit wohl bei so mancher jungen Sportlerin oder Sportler Träume geweckt hat. Dass zumindest eine Teilnahme bei einer WM oder den Olympischen Spielen nicht unmöglich ist, zeigt aktuell der mehrfache Tharandter-Wald-Lauf-Sieger Karl Bebendorf aus Dresden, der in wenigen Wochen bei der Leichtathletik-WM in Doha starten wird und dessen Streckenrekord auf der 2,5 km-Strecke bereits vor Jahren unter anderem von Lennox Gyulai aus Pohrsdorf deutlich unterboten wurde.
Weil für die Jubiläumsstrecke, den 40 km-Trail mit ungefähr 1.200 hm, 4:30 bis 5:30 Stunden Laufzeit vorausgesagt waren, konnten Karin Enke und Ramona Raulf die ersten Teilnehmer bereits zwei Stunden früher als sonst auf ihre Strecke schicken. Die Zeit zwischen dem ersten Start und der Eröffnung bzw. dem Start der Bambinis konnten sich die früh angereisten Teilnehmer und Gäste beim Rahmenprogramm mit einem Mittelalterfest, dem begeisternden Kinderprogramm von Dudel Lumpi und der motivierenden Moderation von Adi und Thomas Adam vertreiben. Auch konnten alle vorangemeldeten TeilnehmerInnen ein Jubiläumsshirt in Empfang nehmen Dann folgten in kurzen Abständen, angeführt vom Radteam Tharandter Wald, die Starts der anderen sieben Strecken und der Wettstreit um die Punkte für den Lichtenauer Sachsencup, der Lausitzlaufserie und der Walkingserie 2019 war eröffnet.
Etwas mehr als 600 Zieleinläufe konnten die Zeitnehmer den Organisatoren vom Post SV Dresden melden und die hatten ordentlich zu tun z.B. die 38 Bambinis direkt nach ihrem Lauf auf der Bühne zu ehren oder die anderen Siegerehrungen zeitnah durchzuführen. Zum Glück könnte man sagen, denn so war doch noch recht viel los an der Waldbühne als die ersten beiden Trailläufer nach 5 Stunden von der 40 km-Strecke kamen. Später sollte sich herausstellen, dass das die Einzigsten waren, die die komplette Strecke bewältigt hatten. Aber auch die anderen Trailläufer waren von der schönen Strecke begeistert und mussten vor allem der Hitze Tribut zollen. Dank des im Anschluss an die Siegerehrungen beginnenden Abendprogramms des Waldfestes mangelte es selbst so spät nicht an guter Stimmung und leckerer Verpflegung.
Trotz des Zuspruchs der Starter hadern die Veranstalter noch, ob eine Trailstrecke auch im nächsten Jahr im Programm sein wird. Auch weil der Aufwand die vielen kleinen Pfade so zu markieren viel zu groß ist und deshalb extra vier Guides engagiert wurden, denen Gesamtleiter Andreas Lückmann einige Tage zuvor die Strecke in zwei Etappen vorgestellt und eine speziell dafür angefertigte Karte übergeben hat. Vielen Dank an dieser Stelle an die Orientierungsläufer Robert Dittmann, Wieland Kundisch, Markus Grätsch und den Trailläufer Robert Backes.
Der Dank der Veranstalter gilt besonders der Stadt Tharandt, dem Kreissportbund, Lichtenauer Mineralquellen und den vielen Sponsoren, die vor allem das Rahmenprogramm und das Jubiläumsshirt ermöglicht haben.
Bis bald im Tharandter Wald z.B. zum 41. am 05.09.2020
Andreas Lückmann

Zurück

Leichtathletik-Verband Sachsen e.V. © 2018