Telefon 0371 511 850 - E-Mail: lvsachsen@t-online.de

6. Wertungslauf im Lichtenauer Sachsen-Cup 2017 -20. Pobershauer Berglauf

20-06-2017 05:54
von Veranstalter

Pobershau,11.06.:
Strahlender Sonnenschein begleitete die 215 Zielläufer beim Jubiläumsberglauf am 11. Juni in Pobershau. Rückblickend gab es schon ganz anderes Wetter mit Dauerregen, welcher kurzfristig zu Streckenänderungen führte bis hin zu kalten Temperaturen. Davon wurden dieses Jahr die Sportler verschont, auch wenn es in der Mittagszeit im Wildsbergstadion und auf der Bergstraße schon ganz schön heiß war. "Wir haben zusätzliche Trinkstellen aufgebaut und es gab keinerlei Zwischenfälle und Beschwerden" stellte Sten Reichel vom Organisationsteam der Leichtathletikabteilung des TSV 1872 zufrieden nach Zielschluß fest. "Mit der Resonanz sind wir zufrieden, wenngleich wir schon über 300 Sportler am Start hatten. Es gibt halt viele Veranstaltungen". Glücklich waren die Veranstalter auch mit den Ergebnissen, denn mit fünf Siegern stellte der Verein den Löwenanteil der Gewinner und mit Claudia Schönherr auch die Gesamtsiegerin bei den Damen über 9,7 km. "Obwohl ich dieses Jahr etwas langsamer war als 2016, lief es sehr gut. Mein kleiner Sohn Tim, der unbedingt mit aufs Siegerpodest wollte, nimmt mich schon in Anspruch, so dass die Zeit zum Trainieren knapper wird. Ich freue mich immer wieder über die schönen Preise" meinte sie glücksstrahlend nach dem Ziel, denn neben dem Gesamtsieg gewann sie auch den Bergsprint. Das gleiche Kunststück gelang Stefan Seidel von der SG Adelsberg bei den Herren. "Ich komme gern nach Pobershau, die Organisation klappt bestens, die Strecken sind anspruchsvoll und Bergläufe liegen mir. Nächstes Jahr möchte ich wie Claudia den Hattrick schaffen und zum dritten mal beide Wertungen gewinnen" war sein Resümee nach der Siegerehrung. Glücklich war auch Gunter Reichel vom Heimatverein TSV 1872 Pobershau, weil neben seinem Altersklassensieg (M65) seine beiden Enkeltöchter Matilda (WKU6) und Almut (WKU10) siegten, ebenso Matthäus Hengst (MKU10). Geehrt wurde auch Dr. Harald Kraut, mit stolzen 88 Jahren ältester Teilnehmer und 86 Jahre älter als die jüngsten Starter. Die Kinder waren wie immer mit Feuereifer dabei, beim Start kaum zu bremsen und stolz, dass alle zur Siegerehrung aufgerufen wurden. Aus der Region siegten in ihren Altersklassen Dauerbrenner Sharlynn Gärtner (WKU10), ihr Bruder Cedric (MJU16) vom ATSV Gebirge/Gelobtland und Leonie Prezewowski (WJU14) von Pulsschlag Neuhausen sowie Kati Pflugbeil vom TSV Olbernhau im Jedermannslauf. Die Sieger kamen aus fast 20 Vereinen und weit mehr als 40 Vereine, von LG Frohburg über SSV Kamenz bis USV Jena zeigen, dass der Pobershauer Berglauf bekannt ist und angenommen wird. Abschließend noch ein großes Dankeschön an alle fleißigen Helfer, Sponsoren und die Stadtverwaltung für die Unterstützung.
Text: Hannes Reichel, TSV 1872 Pobershau

Zurück

Leichtathletik-Verband Sachsen e.V. © 2014