Telefon 0371 511 850 - E-Mail: lvsachsen@t-online.de

ISTAF-DM 10 km Straße-DM Berglauf-DM 24 Stundenlauf

03-09-2018 11:43
von Jörg Fernbach
DM-24-Stundenlauf-Wolfgang-Strosny-re-Bernd-Schwiebs-Archivfoto-Rennsteig-2016-Foto-privat
DM-24-Stundenlauf-Wolfgang Strosny (re) Bernd Schwiebs Archivfoto Rennsteig 2016 Foto privat

Vier deutsche Leichtathletik-Highlights an einem Wochenende und noch dazu die LM U14, der LV U16 (gesonderte Berichte) und die LM Mehrkampf ist schon eine starke Demonstration unserer Sportart. Und erfolgreich war das WE auch noch für Sachsen.
Beim ISTAF im Berliner Olympiastadion wurde Christina Schwanitz (LV 90 Erzgebirge) ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann das Kugelstoßen überlegen mit 19,25 m im 2. Versuch. Im Dreisprung war es absolut spannend, denn hier entschied der jeweils bessere 2. Versuch über die Plätze 3,4 und 5. Kristin Gierisch vom LAC Erdgas Chemnitz wurde mit der gleichen Weite von 14,04 m Fünfte der Konkurrenz. Nele Eckhardt und Rougy Diallo sprangen ebenfalls 14,04, hatten aber einen 2. besseren Versuch und belegten die Plätze 2 und 3.
Auch die sächsischen Seniorinnen und Senioren waren erfolgreich am Wochenende unterwegs. In Bremen gab es bei der DM 10 km Straße 2 Medaillen für Sachsen. In der W40 holte Sandra Boitz vom SC DHfK Bronze in 37:39 min. und Deutscher Vizemeister in der M55 wurde mit einer Zeit von 35:19 min. Uwe Merdon vom Citylaufverein Dresden.
In Ilsenburg im Harz fanden die Deutschen Berglaufmeisterschaften statt und es ging hier hinauf auf den Brocken. Bronze ging in der M50 an Uwe Hänsch vom OSC Löbau, der nach 1:03:08 Stunden ins Ziel lief. Hier gab es weitere gute sächsische Ergebnisse mit den 4. Plätzen von Lena Lauckner in der U20 (1:12 Std.) und Marc Schulze (51:53 min.) in der AK 20-34. Beide starten für den Citylaufverein Dresden.
24 Stunden auf einer 1.258 m langen Runde am Fuße des Tetraeders laufen, eine ganz starke Herausforderung und zwei Sachsen haben dies mit Bravour gemeistert.
Bernd Schwiebs und Wolfgang Strosny, beide vom BLV Rot-Weiß 90 Bautzen haben durchgehalten und für den neuen Deutschen Meister in der M60 standen am Ende klasse 200,600 km im Ergebnisprotokoll. Der neue Deutsche Vizemeister in der M65, Wolfgang Strosny schaffte 182,110 km. Starke Leistungen für die "alten Herren".
Herzliche Glückwünsche unseren erfolgreichen sächsischen Sportlerinnen und Sportlern des Wochenendes 1. und 2. September 2018.
Jörg Fernbach

Zurück

Leichtathletik-Verband Sachsen e.V. © 2018