Telefon 0371 511 850 - E-Mail: lvsachsen@t-online.de

Klasse Siegerehrung des Lichtenauer Sachsen-Cup 2018 im Esche-Museum

19-11-2018 19:37
von Jörg Fernbach

Eine sehr gute Saison im Lichtenauer Sachsen-Cup hatte ihren Höhepunkt im Esche-Museum von Limbach-Oberfrohna. Das Team des Limbach-Oberfrohna um den organisationsstarken und sprachgewandten Bernd Lindner, unterstützt vom sportbegeisterten Oberbürgermeister von Limbach-Oberfrohna, Dr. Jesko Vogel, hatte es möglich gemacht, die Siegerehrung 2018 unserer ranghöchsten Laufserie, dem Lichtenauer Sachsen-Cup, im Esche-Museum der Großen Kreisstadt, durchzuführen.
2018 war ein gutes Laufjahr, 11.020 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten an den Wertungsläufen teilgenommen und auch in der Breite in den Altersklassen war eine gute Beteiligung zu verzeichnen.
Am 17. November war der Saal im Esche-Museum voll besetzt. Bevor die Siegerehrungen begannen, konnten sich die Teilnehmer/innen noch an einem ausgezeichneten Imbiss laben. Danke dafür an unseren Sponsor dafür, den Lichtenauer Mineralquellen und den Limbachern, die ihn bestens vorbereitet hatten.
Bernd Lindner eröffnete danach die Siegerehrungsveranstaltung, die mit den Grußworten des Oberbürgermeisters von Limbach-Obefrohna, Dr. Jesko Vogel und dem Vizepräsidenten Breitensport des LVS, Jörg Fernbach begann. Bevor es zu den Ehrungen in den einzelnen Altersklassen kam, ehrte Jörg Fernbach im Auftrag des Präsidiums des LVS zwei Männer, die sich um den Cup, aber auch um das Laufen im Freistaat verdient gemacht haben. Die Ehrennadel des LVS in Bronze erhielt Uwe Merdon vom Citylauf-Verein Dresden, der u.a. auch ein sehr aktives Mitglied der Laufkommission des LVS ist. Die Ehrennadel in Silber wurde Heiko Pohland, dem Vorsitzenden des Citylauf-Vereins Dresden für seine langjährigen unermüdlichen  Bemühungen beim Aufbau des Vereins und der besonderen Gestaltung unserer 10 km-Landesmeisterschaften.
Danach ging es sehr zügig weiter. Dr. Vogel, die Juniormanagerin der Lichtenauer Mineralquellen GmbH, Jenny Förster, die Geschäftsführerin des LVS, Annett Tschernikl und Jörg Fernbach nahmen die Ehrungen vor, bestens unterstützt durch die Mitglieder der Laufkommission mit ihrem Vorsitzenden Jens Dzikowski.
Sehr viel Positives gibt es zu berichten, so über die Leistungen der Läuferinnen und Läufer, die die mögliche Maximalpunktzahl 2018 erreichten. U.a. gehören in der M45 Holger Thieme, Jörg Rehse in der M50 (beide SC Riesa), Uwe Merdon in der M55 und Max Hammer vom TSV Medizin Wechselburg in der MJU14, dazu. Bei den Frauen waren es in der W45 Dagmar Langer vom SV Vorwärts Zwickau, in der W75 Margot Haupt (BSV AOK Leipzig) die älteste Teilnehmerinn 2018 und in der WJU20 Anika Lötzsch vom Lauftreff Frohburg.
Stark auch die Beteiligung in der M80. Mit dem Sieger der AK, Armin Zosel aus Radeburg konnten weitere 5 Läufer geehrt werden.
Bei den Mannschaften (Erwachsene) gab es ein tolles Ergebnis. Gleich drei Mannschaften überboten die 1000-Punkte Marke. Der SV Vorwärts Zwickau siegte mit 1218 Punkten vor dem LC Oelsnitz-Erzgebirge (1116 Punkte) und dem Limbacher LV 2000 (1071 Punkten). In der Mannschaftswertung der Jugend siegte der LV Limbach 2000 mit 789 Punkten vor den Nachwuchsathleten/innen des SV Vorwärts Zwickau (653 Punkte) und dem TSV Medizin Wechselburg (341 Punkte). Beim Walking gab es eine Fleißwertung und ganz fleißig waren dabei Ronny Geßner, Roswitha Militzer (beide Sportfreunde Neukieritzsch 21) und Jochen Seidel aus Oederan. Alle drei nahmen an allen 13 Veranstaltungen des Lichtenauer Sachsen-Cup 2018 teil.
Jeweils die drei Erstplatzierten der Altersklassen erhielten Pokale und Gutscheine für Laufbekleidung, über die sie sich sehr gefreut haben.
Ein großes Dankeschön an unseren Hauptsponsor, die Lichtenauer Mineralquellen GmbH, an den LV Limbach 2000 und die Laufkommission des LVS. Vor ihnen steht jetzt eine besondere Saison, der 15. Lichtenauer Sachsen-Cup. Diese Jubiläumssaison wird mit einem besonderen Höhepunkt enden. Am letzten Tag der Landesgartenschau 2019 in Frankenberg in unmittelbarer Nähe zum Stammwerk von Lichtenauer gibt es am 3. Oktober einen gesonderten Lauf, der noch in die Wertung eingeht. Am gleichen Tag wird es auch noch die Gesamtsiegerehrung geben. Ein Lichtenauer Sachsen-Cup 2019 der besonderen Art, bei dem es sich lohnt, schon beim 1. Wertungslauf am 3.3.19, dem Mazdalauf in Eilenburg, dabei zu sein.
Jörg Fernbach

Zurück

Leichtathletik-Verband Sachsen e.V. © 2018