Telefon 0371 511 850 - E-Mail: lvsachsen@t-online.de

Niesky und seine Mehrkämpfer

03-09-2018 12:44
von Jörg Fernbach

Deutschlands ältester "Jedermann" Zehnkampf, 48. Mehrkampfmeeting und 25. Damenzehnkampf, dies alles sind Superlative, was den Mehrkampf in Niesky, veranstaltet vom LSV Niesky, auszeichnet. Eine ausgezeichnete Möglichkeit für den Leichtathletik-Verband Sachsen, seine Landesmeisterschaften im Mehrkampf in diese Veranstaltung einzuordnen. Mit großem Einsatz haben die Vereinsmitglieder um die Hauptakteurin, die Abteilungsleiterin LA im LSC, Doreen Nitsche, den Vereinsvorsitzenden Roland Silbe und die immer präsent seiende Dr. Claudia Lech diese 2 Tage vorbereitet und durchgeführt. Ein Dankeschön dafür, auch an den gut informierten Sprecher, Frank Tillig. Am Sonnabend wurde auch ein Werferfünfkampf durchgeführt und mit großer Hochachtung haben wir die Leistung des ältesten Teilnehmers, des 90ig-jährigen Horst Fuhrmann vom TuS Dippoldiswalde zur Kenntnis genommen. In der Bestenliste des LVS gibt es bisher noch keine Angabe zu einer Bestleitung im Werferfünfkampf und seine 3891 Punkte sind damit die 1. Bestleistung in diesem Wettbewerb seit der Gründung unseres Verbandes. danke Horst und noch viele gesunde Jahre.
Insgesamt waren am Wochenende über 130 Sportlerinnen und Sportler nach Niesky gekommen, davon leider nur 31 Seniorinnen und Senioren für die LM im Sieben-bzw. Zehnkampf. Bei den Frauen war schon ab der AK W55 keine Teilnehmerin mehr am Start. Am stärksten hier vertreten die W45 mit 7 Starterinnen, hier holte sich Ulrike Michel-Gründel vom Dresdner SC 1898 mit 4.519 Punkten den Sieg. Einen zweiten Sieg für den DSC erkämpfte in der W35 Katja Bethow-Wels mit 2.142 Punkten. Drei Siege gab es gar für die LG Neiße, die mit einem ganz starken Team (Foto) und einer großen Alterspyramide von den Kindern bis zu den Senioren am Start war.
Mit 5.112 Punkten (nur noch Marko Niklas vom SV Lindenau hatte als 1. der M45 mit 5.786 Punkten mehr auf dem Konto), gewann Jens Kaminsky die M40 und sein Vereinskamerad Phillip Renner gewann die M30 mit 3.370 Punkten. Den dritten Sieg für die LG Neiße gewann Silvia Friedrich in der W50 mit einem beherzten Sieg in der letzten Disziplin, dem 800-Meter Lauf.
Weitere Siege gingen an Katrin Reimann vom SV Elbland-Coswig-Meißen in der W30 mit 3.159 Punkten und Wolfgang Scholze vom SV Motor Großenhain, der dieM70 mit 5.043 Punkten gewann.
Der gute Ruf des Meetings in Niesky hat schon weit herumgesprochen und so war es schön, dass Athleten u.a. aus Berlin, Merseburg und Magdeburg die lange Anreise auf sich genommen haben, um hier dabei zu sein.
Den Athletinnen und Athleten und den vielen einsatzstarken Organisatoren, Kari`s und Helfer/innen ein großes Dankeschön.
Ergebnisse: lsv-niesky.de / lvsachsen.de
Jörg Fernbach

Zurück

Leichtathletik-Verband Sachsen e.V. © 2018