Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Willkommen auf der Homepage des Leichtathletik Verband Sachsen e.V.
Brand-Erbisdorfer erreichen „virtuell laufend“ den Olympiapark von Tokio
Aktuelle News: Brand-Erbisdorfer erreichen „virtuell laufend“ den Olympiapark von Tokio
von Geschäftsstelle
Foto: Jens Schlegel

Als die Coronapandemie am 23. April 2021 auch die Leichtathleten vom Stadtsportverein 91 Brand-Erbisdorf zum wiederholten Male ausbremste, ließen sich die Verantwortlichen etwas Besonderes einfallen. Es war auf dem Tag genau 3 Monate vor dem Beginn der Olympischen Spiele in Tokio. Was lag also näher, als virtuell das ferne Ziel Tokio „laufend“ zu erreichen. (wir berichteten davon im Mai). 9067 Kilometer lagen zwischen dem Heimstadion in Brand-Erbisdorf und dem Komazawa-Olympic-Park Stadion in Tokio. „Wir waren uns bewusst, dass wir an unsere Grenzen gehen mussten, um die wöchentlichen 700 km zu schaffen“, so Trainer Schlegel. Aus diesem Grund wurden auch die Eltern gebeten und zu unterstützen. Auch Geschwisterkinder und alle Trainer und Übungsleiter hatten plötzlich ein „Lauf“-Ziel. Wöchentlich wurde ein Update mit dem Zwischenstand und einigen Informationen des Gebietes wo man sich gerade „aufhält“ an Eltern und Sportler gereicht. Acht Länder, Deutschland-Polen-Ukraine-Russland-Kazachstan-China-Korea Japan wurden überlaufen. Zwischendurch gab es so manche Bedenken, ob das Ziel realistisch ist. Am letzten Wochenende wurden noch einmal alle 110 Beteiligten zum Endspurt animiert. Am Dienstag, den 20. Juli, genau drei Tage vor der Eröffnung der Spiele war es dann geschafft. Die drei verbleibenden Tage werden noch genutzt, um läuferisch die Stadt zu erkunden. Die Challenge hat nicht nur Sportler zusammengeschweißt, sondern auch Eltern dazu gebracht, ihr im Januar gestecktes Ziel weiter zu verfolgen. So entwickelte sich von Beginn an
ein Zweikampf der Gruppe Sportler/Trainer und der Gruppe Eltern/Geschwister. Erstere Gruppe legte dabei zirka 400 km mehr zurück. Die Beteiligten waren zwischen 4 und 60 Jahre alt und alle hatten ihren Spaß daran. Ja, es kamen sogar Fragen auf, ob wir nun auch wieder nach Hause laufen …!
Jens Schlegel, Abteilungsleiter und Trainer SSV 91 Brand-Erbisdorf, Abteilung Leichtathletik.

Zurück

© Copyright 2021 Leichtathletik-Verband Sachsen e.V.. All Rights Reserved.