Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Willkommen auf der Homepage des Leichtathletik Verband Sachsen e.V.
Erfolgreich in Chemnitz, Regensburg, Königstein/T. und Schönebeck
Aktuelle News: Erfolgreich in Chemnitz, Regensburg, Königstein/T. und Schönebeck
von Jörg Fernbach
Max Heß Foto: Iris Hensel

Sächsische Leichtathletinnen und Leichtathleten waren am vergangenen Wochenende bei Wettkämpfen erfolgreich am Start und konnten vor den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig ihren Leistungsstand in dieser schwierigen Saison, ohne bisher große Wettkämpfe, testen.
Beim 4. Chemnitzer Springerabend gelang Max Heß vom LAC Erdgas Chemnitz seit langen wieder ein weiter Satz. Im 5. Versuch übertraf er mit 17,01 m wieder die 17-Meter-Marke und schaffte im letzten Versuch noch einmal 16,92 m. Die Freude darüber war ihm und seinem Trainer Harry Marusch ins Gesicht geschrieben. Auch Maria Purtsa, ebenso vom LAC Erdgas Chemnitz, war mit ihrer Siegerweite von 13,32 m sichtbar zufrieden. Vom gleichen Verein kommt auch der Sieger im Weitsprung; Vincent Vogel gewann mit einem cm vor dem Gomaringer Gianni Seeger.
Bei der Sparkassen-Gala in Regensburg gewann Tom Förster von der LG Vogtland den 5.000 m Lauf in 15:02,96 min. und Marvin Schlegel vom LAC Erdgas Chemnitz siegte über die 400 m in 46,44 s. Den 2. Platz über die 200 m erkämpfte Simon Wulff vom Dresdner SC 1898, der nach 21,40 s die Ziellinie überquerte.
Bei der Regensburger Laufnacht gab es weitere gute sächsische Ergebnisse. Marvin Schlegel vom LAC wurde über die 200 m 2. In 21.78 s. Über die 800 m in der MJU20 gewann Rocco Martin von der Motor Gohlis Nord mit einer Zeit von1:52,04 min. und in der WJU20 holte Catherine Carlowitz vom LAC in 60,16 s über die 400 m Silber. Silber gab es in der MJU18 auch für Ivo Ziebold vom Dresdener SC 1898 mit 11,23 s über die 100 m und Finn Brandl vom LAC Erdgas Chemnitz mit 51,99 s über die 400 m. Einen dritten Platz erlief Cora Kunze vom Dresdner SC in der WJU18 über die 200 m in 25,23 s.
Beim Werfer-Einladungsmeeting in Schönebeck gab es bei den Männern und Frauen jeweils einen sächsischen Sieg. David Storl vom SC DHfK Leipzig befindet sich weiter auf einem guten Weg in Richtung 21 Meter. In Schönebeck gelang ihm ein Stoß auf 20,84 m, Saisonbestleitung für ihn. Vom LV90 Erzgebirge kommt die Siegerin bei den Frauen; Sarah Schmidt gewann hier mit 16,76 m.
Ganz knapp wurde es für Karl Bebendorf vom Dresdner SC 1898 bei der Premiere des Königsteiner Burgmeeting. Zum 1. Mal wurde im Taunus dieses Meeting ausgetragen und Karl Bebendorf, der 3.000 m Hindernisspezialist, versuchte sich im „Sprint“ und startete über die 1.500 m. Im Endspurt noch geschlagen, Platz 2 in 3:39,70 min, 4 Hundertstel Sekunden fehlen ihm am Ende zum Sieg.
Allen unseren Starterinnen und Startern, sowie ihren Trainern ein Dank für ihre Leistungen in dieser noch wettkampfarmen Zeit und jetzt noch eine gute, verletzungsfreie Vorbereitungszeit auf Braunschweig.
Jörg Fernbach

Zurück

© Copyright 2020 Leichtathletik-Verband Sachsen e.V.. All Rights Reserved.