Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Willkommen auf der Homepage des Leichtathletik Verband Sachsen e.V.
Licht und Schatten bei den Landesmeisterschaften U14/U18/U20 in Dresden
Aktuelle News: Licht und Schatten bei den Landesmeisterschaften U14/U18/U20 in Dresden
von Jörg Fernbach

Am 14. Juli begannen die diesjährigen Jugend-Landesmeisterschaften mit einigen vorgezogenen Disziplinen im Dresdner Leichtathletik-Stadion an der Bodenbacher Straße. Der Hauptteil der Landesmeisterschaften (inklusive der Studentenmeisterschaften) wurde dann am 17. und 18. Juli an gleicher Stelle durchgeführt. Und beide Tage begannen mit einem Wermutstropfen, dem obengenannten „Schatten“ Es war ein Schock am 17.7. als die Wettbewerbe im Diskuswurf und im Hammerwurf wegen des defekten Sicherungsnetzes abgesagt werden mussten. Der Sonntag begann dann mit Problemen im Hürdenlauf (Hürdenhöhe 60 cm), die aber noch während der Wettkämpfe gelöst werden konnten. Die Wettbewerbe im Diskus- und Hammerwurf waren auch Normwettkämpfe und diese Normen hatten einen sehr engen Termin. Michael Sperling schuf kurzfristig in Rochlitz die Möglichkeit, noch am Sonntag in einem Normwettkampf diese zu schaffen und diese Möglichkeit wurde auch angenommen. Die ausgefallenen Landesmeisterschaftswettbewerbe werden aber noch nachgeholt. Im Nachgang wird es eine ausführliche Ursachenforschung und Auswertung dieser Problemfälle geben.
Danach ging das „Licht“ an. Die jungen Leichtathletinnen und Leichtathleten kämpften mit großem Einsatz um beste Leistungen und dies war am verregneten Sonnabend schon eine große Herausforderung. Am Sonntag meinte es das Wetter dann wesentlich besser mit den Sportlern/innen und auch mit den endlich wieder zugelassenen Zuschauern. Stimmung kam durch die beiden Moderatoren ins Stadion, denn Detlef Richter und Jan Riedel sind erfahrene Leichtathletik-Spezialisten und waren immer auf Aktionshöhe. Mit großem Einsatz waren auch alle Karis um Maria Gläser und im Auswertungsbüro mit Frank Kohser bei der Sache.
Alle haben ihr Bestes gegeben und an dieser Stelle einige ausgewählte Ergebnisse dafür.
Die Sächsische Zeitung titelte an diesem 17.7. „Der stärkste Teenager der Welt“ und meinte damit Lukas Schober von der SG Weißig 1861 und Lukas bewies dies mit seinen Siegen im Kugelstoßen (20,50 m) und im Speerwurf (57,63 m) in seiner AK U18. Auch im Hürdenlauf gab es gute Ergebnisse. In der WJ U18 gewann Amira Never vom LAC Erdgas Chemnitz in 14,24 s die 100 m Hürden und Moritz Löschner vom Dresdner SC 1898 gewann die 110 m in der MJU18 in 14,45 s.
Elizabeth Sagi vom Freiberger PSV versuchte sich an ihrer neuen Bestleistung von 1,73 m. Noch gelang es ihr nicht und sie gewann den Titel mit 1,69 m
Doppelsiege gab es am 18.7. in der W12 für Tessa Sonne vom ESV Lok Beucha über die 60 m Hürden in 9,19 s und über die 75 m in 10,08 s und für Elias Saalmann vom SC DHfK Leipzig.
Elias Saalmann holte in der M12 Gold über die 60 m Hürden in 9,26 s und über die 75 m in 10,11 s. Gold über die 75 m in der M13 ging in 9,63 s an Augustus Clemenz von der SG Dresden-Weißg. Celine John (Dresdener SC 1898) warf in der U18 ihren Speer auf 43,83 m und gewann damit den Titel und ihre Vereinskameradin Cora Kunze siegte in der gleichen AK über die 100 m in 12,13s s.
Alle weiteren Ergebnisse stehen unter: www.lvsachsen.de, www.leichtathletik.de und www.ladv.de.
Für die ersten drei in der WJ U14 und der MJ U14 geht es am 18. September nach Markleeberg zum Mitteldeutschen-Ländervergleich. Ihnen einen besonderen Glückwunsch.
Jörg Fernbach

Zurück

© Copyright 2021 Leichtathletik-Verband Sachsen e.V.. All Rights Reserved.