Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Willkommen auf der Homepage des Leichtathletik Verband Sachsen e.V.
Sächsische Leichtathleten/innen erfolgreich bei ungewöhnlichen DM 2020
Aktuelle News: Sächsische Leichtathleten/innen erfolgreich bei ungewöhnlichen DM 2020
von Jörg Fernbach
Max Heß © Foto: Iris Hensel

Es waren wirklich sehr ungewöhnliche Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften in diesem Jahr im Eintracht-Stadion von Braunschweig. Hochachtung vor Allen, die diese Meisterschaften unter den gegenwärtigen Bedingungen während der Corona-Pandemie möglich gemacht und durchgeführt haben. Dazu kamen noch die tropischen Temperaturen, die am 8. und 9. August im Stadion herrschten. Es galt strenge Hygieneregeln einzuhalten, außer den Sportlern trugen alle der maximal pro Session zugelassenen 999 Personen eine Mund-Nasen-Maske und durch die fehlenden Zuschauer war auch fast jeder Laut weit hörbar, eine fast gespenstische Atmosphäre.
Aber die Athletinnen und Athleten kämpften mit höchstem Einsatz um Deutsche-Meisterschaftsmedaillen, darunter auch die sächsischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Ihr Ergebnis: Fünf Deutsche Meistertitel, ein Vizemeistertitel und drei Bronzemedaillen. Dazu kommen noch die Finalteilnahmen, 8 Sachsen/innen standen neben den Medaillengewinnern/innen noch in den Finals ihrer Disziplinen.
Max Heß vom LAC Erdgas Chemnitz verteidigte mit 16,58 m zum 4. mal seinen DM-Titel im Dreisprung und seine Vereinskameradin Maria Purtsa erkämpfte sich in der gleichen Disziplin mit 13,65 m zum ersten Mal einen Deutschen Titel. Für den Dreisprung-Wettbewerb wurde eigens ein gesonderter Sprungsteg aufgebaut. Beide werden von Harry Marusch trainiert, Glückwunsch dem Trainer und seinem Dreisprungteam vom LAC. Das dritte Gold für den LAC bei der DM 2020 erkämpfte Marvin Schlegel, trainiert von Bundestrainer Jörg Möckel, der mit persönlicher Bestzeit von 45,79 s über die 400 m super unterwegs war und damit auch seinen 1. Deutschen-Meistertitel im Freien erkämpfte. Auch ihnen ein Dankeschön für diese Leistung. Heiß wurde es besonders für Karl Bebendorf vom Dresdner SC 1898, der mit seinem Trainer Dietmar Jarosch auch erst am Wettkampftag angereist ist und sich bei 36 Grad Celsius über die 3000 m Hindernis zur Titelverteidigung an den Start begab und diese Aufgabe souverän meisterte. Nach 8:42,42 min lief er über die Ziellinie und hatte da mehr als 6 s Vorsprung auf den Vizemeister herausgelaufen. Gratulation an Karl und Dietmar.
Zum 9. mal Deutsches Meisterschaftsgold gab es in Braunschweig im Kugelstoßen für David Storl, trainiert von Wilko Schaa, vom SC DHfK Leipzig. David Storls Kugel flog auf 20,17 m und damit war der 9. Meistertitel vollbracht. Danke an Beide.
Vizemeisterin über die 100 m Hürden wurde mit 13,31 s Anne Weigold (Trainer M. Sperling) und die Bronzemedaillen erkämpften im Hochsprung Jonas Wagner (Trainer J. Elbe) mit 2,20 m vom Dresdner SC 1898, Vincent Vogel, der zum Dreisprungteam von Harry Marusch beim LAC gehört, mit 15,52 m im Dreisprung und Lea Wipper mit 55,72 im Speerwurf. Lea Wipper die für den SC DHfK Leipzig/LAZ startet, trainiert in Magdeburg in der Trainingsgruppe von Ralf Wollbrück.
Auch Ihnen allen ein großes Dankeschön für ihre Leistungen.
Es waren ungewöhnliche Meisterschaften und deshalb ist es sehr schwer, Vergleiche zu vergangenen Deutschen Meisterschaften zu ziehen. Deshalb liegt in diesem Jahr der Schwerpunkt auf der großen Einsatz- und Leistungsbereitschaft unserer Sportler/innen und Trainer bei der Vorbereitung auf die DM und dann bei den Wettkämpfen im Eintracht-Stadion von Braunschweig.
Die Statements unserer Medaillengewinner/innen und alle Ergebnisse stehen unter: www.leichtathletik.de.
Es gibt Hoffnung auf noch einige Leichtathletik-Wettkämpfe in diesem Jahr und bald werden sich unsere Sportlerinnen und Sportler auf Olympia 2021 in Tokio vorbereiten. Allen Beste Gesundheit für die kommende Zeit.
Jörg Fernbach

Zurück

© Copyright 2021 Leichtathletik-Verband Sachsen e.V.. All Rights Reserved.